Im Zuge der Erweiterung unseres Produktportfolios haben wir unsere Webseite innerhalb kurzer Zeit neugestaltet. Zu den Bereichen Detektei, Sicherheitsberatung, Krisenmanagement, Ermittlungen, Forensic Services kommt noch der Bereich Datenschutz und externer Datenschutzbeauftragter hinzu. Tätig sind wir hier in den Städten und Landkreisen München, Augsburg, Nürnberg, Regensburg, Mühldorf, Rosenheim, Burghausen, Tittmoning, Freilassing, Traunstein, Bad Reichenhall und Berchtesgaden. Zudem sind unsere Ermittlungen EU DSGVO konform. Wir wirken damit einem drohenden Beweisverwertungsverbot vor Gericht durch illegale Beweisbeschaffung entgegen.

Show info

Inhaltlich ist die Seite abgestimmt auf die Begriffe Detektei München, Detektei Traunstein, Detektei Rosenheim, Detektei Mühldorf, Detektei Bad Reichenhall,

interne Ermittlungen München, interne Ermittlungen Traunstein, interne Ermittlungen Rosenheim, interne Ermittlungen Mühldorf, interne Ermittlungen Bad Reichenhall

sowie

Sicherheitsberatung München, Sicherheitsberatung Traunstein, Sicherheitsberatung Rosenheim, Sicherheitsberatung Mühldorf, Sicherheitsberatung Bad Reichenhall

Bewerberanalyse / Bewerberprüfung / Bewerbungsbetrug / Anstellungsbetrug

Mit Zunahme der technischen Möglichkeiten wird es zunehmend leichter für Bewerber, Zeugnisse zu fälschen oder sich solche gleich selbst auszustellen. Wer nicht selbst fälschen will, bedient sich entsprechender "Dienstleister". Sogenannte "Titelmühlen" mit Sitz im Ausland bieten unverhohlen ihre Dienste an. Rund jedes zehnte Unternehmen wurde in den letzten Jahren Opfer von Bewerbungsbetrügern. Dabei dürfte dies nur die Spitze des Eisberges sein. Liegt es doch im Charakter des Betruges, nicht entdeckt zu werden. Hohe Dunkelziffern bestätigen dies regelmäßig. Dabei geht es zumeist nicht um Posten in den unteren Hierarchien, sondern in der Mehrzahl um Stellen ab dem mittleren Management aufwärts.

Wir prüfen Bewerbungen auf kritische Merkmale. Prüfungen sind möglich

  •   zur Echtheit der Dokumente
  •   zur Plausibilität der Dokumente
  •   auf tatsächliches Bestehen der in den Zeugnissen aufgeführten Schulen oder ehemalige Arbeitgeber
  •   auf Anerkenntnis bzw. Akkreditierung der angegebenen Hochschulen und deren Abschlüsse
  •   durch Rückfragen bei alten Arbeitgebern
  •   durch Rückfragen im Umfeld des Bewerbers
  •   in "Social Networks" (soweit die Regelungen der EU DSGVO dies erlauben)
  •   zu den wirtschaftlichen Verhältnissen

und weitere. Optional möglich sind umfassende

  • betriebsgraphologische Gutachten
  • Integritätstests
  • Prüfungen in einem Assessmentcenter
  • Abgleiche mit Sanktionslisten der EU und Nicht-EU Länder.

Das Bundeswirtschaftsministerium gibt weitere Ratschläge zum Geheimschutz in der Wirtschaft. Ist Ihr Unternehmen in das Geheimschutzverfahren eingebunden, sind Sie u. U. zur Überprüfung bestimmter Bewerber verpflichtet. Beispielhaft genannt seien Bewerber, die im Rahmen öffentlicher Aufträge Zugang zu Verschlußsachen haben oder sich verschaffen können.

Diese Seite nutzt Cookies innerhalb der in der DSGVO normierten Rahmenbedingungen. Datenschutz | Disclaimer